Enttäuschung zu Hause

Die BGL-Damen mussten am vergangenen Wochenende die zweite knappe Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen den Tabellendritten aus Dresden unterlag man am Ende knapp mit 57:61.

Die Zuschauer in der Aurachtalhalle sahen dabei eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Teams jedoch immer wieder Unkonzentriertheiten leisteten.
Die BGL-Damen starteten recht gut ins Spiel und übernahmen zunächst die Führung. Die jungen Gäste ließen sich jedoch nicht abschütteln, zogen immer wieder beherzt zum Korb und konnten so viele offene Würfe kreieren (16:17 nach dem ersten Viertel).

 

Die Piratinnen waren in dieser Phase defensiv häufig einen Schritt zu langsam, was Dresden gnadenlos bestrafte. Offensiv gelang es den BGL-Damen nicht, auch gegen den Druck der Gäste den Ball laufen zu lassen. Zu häufig suchte man sein Heil in Einzelaktionen. Kurz vor der Halbzeitsirene ging Dresden schließlich mit 36:35 in Führung.

Durch die zeitweise Umstellung auf eine Zonenverteidigung stabilisierte sich die Litzendorfer Defensive etwas- doch Dresden beeindruckte in der zweiten Hälfte durch eine starke Trefferquote, während bei den Piratinnen der Korb wie vernagelt schien: Magere sechs Punkte gelangen im dritten Viertel (41:46 nach dem 3. Viertel).

Auch im Schlussviertel gelang es den Piratinnen nicht, offensiv ins Rollen zu kommen. Dresden hatte immer die passende Antwort parat und gewann am Ende verdient.

Ferguson 2, Goller 11, Mendler 8, Pelikan 4, Riegner 4, Röder 9, Schrüfer 6, Vogel 13, Zimmer.

Login

Bitte gebe bei der Registrierung deinen richtigen Namen und wahrheitsgemäße Daten an, denn nur dann wird das Konto vom Administrator freigeschaltet.

Hinweise zu den Spielberichten

Die auf unserer Homepage veröffentlichten Spielberichte sind Ausdruck und Meinung unserer engagierten Trainer oder Spielleiter. Die BGL-Vereinsführung gestattet freie Berichtserstattung, weist aber ausdrücklich daraufhin, dass diese Veröffentlichungen nicht zwangsläufig auch Meinung der Vereinsverantwortlichen sind bzw. sein müssen!