Sieg trotz Fehlstart

Die BGL-Damen konnten am vergangenen Sonntag in Bayreuth den dritten Sieg in Folge einfahren und somit den für die Playoff-Teilnahme wichtigen vierten Tabellenplatz festigen.

Dabei legten die Piratinnen zunächst einen klassischen Fehlstart hin. Sie verschliefen den Start in die Partie, die in ungewohntem Rahmen auf BBL-Parkett in der Oberfrankenhalle ausgetragen wurde, komplett. Den Gastgeberinnen um ihre Topscorerin Caroline Seiferth (18) war die extra Motivation angesichts des Austragungsorts und der absolute Siegeswille deutlich anzumerken, während die Litzendorferinnen offensiv fahrig agierten und defensiv häufig einen Schritt zu spät kamen. Folgerichtig zogen die Bayreutherinnen davon und lagen zwischenzeitlich mit 14:5 in Front. Erst gegen Ende des ersten Viertels wachten die BGL-Damen defensiv auf und kamen vorne vor allem aus der Nah- und Mitteldistanz zum Abschluss. So konnte der Rückstand bis zur Viertelpause auf auf fünf Punkte reduziert werden (15:10).
Im zweiten Viertel zeigten die Piratinnen dann eine starke Leistung- insbesondere in der Defensive fand man zu alter Stärke zurück und erlaubte den Gastgeberinnen nur vier weitere Zähler bis zur Halbzeit. Offensiv lief es nun auch deutlich besser, so dass nach zwei Minuten die Litzendorfer Topscorerin Daniela Vogel (23) per Freiwurf zunächst ausglich und dann die erste Führung der Partie herstellte. Diese Führung bauten die Piratinnen bis zum Seitenwechsel auf neun Punkte aus (19:28).

Das dritte Viertel verlief zunächst ausgeglichen, Bayreuth ließ sich nicht abschütteln und hielt den Rückstand einstellig. Erst kurz vor der letzten Viertelpause gelang es den BGL-Damen, den Vorsprung dank einiger verwandelter Distanzwürfe etwas weiter auszubauen (38:52 nach dem dritten Viertel).

Auch im letzten Viertel entwickelte sich ein spannendes Duell, da die Gastgeber weiterhin alles versuchten, um noch einmal heranzukommen. Die Piratinnen hatten in dieser Phase jedoch offensiv immer die passende Antwort parat, verteidigten und reboundeten intensiv und konnten so ihren Vorsprung verteidigten. Kurz vor Schluss mussten die BBC-Damen dann ihrem hohen Tempo Tribut zollen und abreißen lassen, so dass am Ende ein deutlicher 71:52-Erfolg für die Litzendorferinnen stand.

Ferguson 2, Goller 15, Gut 12, Mendler 2, Riegner 4, Rockmann, Röder 7, Schrüfer 6, Stromer, Vogel 23

Login

Bitte gebe bei der Registrierung deinen richtigen Namen und wahrheitsgemäße Daten an, denn nur dann wird das Konto vom Administrator freigeschaltet.

Hinweise zu den Spielberichten

Die auf unserer Homepage veröffentlichten Spielberichte sind Ausdruck und Meinung unserer engagierten Trainer oder Spielleiter. Die BGL-Vereinsführung gestattet freie Berichtserstattung, weist aber ausdrücklich daraufhin, dass diese Veröffentlichungen nicht zwangsläufig auch Meinung der Vereinsverantwortlichen sind bzw. sein müssen!