Winterplan ab 01.12.2022

Ab dem 01.12.22 gilt in allen Hallen wieder der Winterplan. Dies bedeutet, dass andere Vereine über den Winter mit in die Halle kommen und wir daher etwas umstellen müssen.

  Termin 1 Termin 2   Termin 3
Mannschaft Tag Uhrzeit Halle   Tag Uhrzeit Halle        
H1 Dienstag 20.00 - 22.00 BasKid Hall   Donnerstag 20:00 - 21:30 Memmel        
H2 Donnerstag 20:30 - 22:00 Litz oben                
H3 Mittwoch 20:00 - 21:30 Litz oben                
D1 Montag 20:15 - 21:45 Stegaurach   Freitag 20:30 - 22:00  Litz oben        
D2 Freitag 18:00 - 19:30 Litz oben   Montag 18.30 - 20:00 Memmel        
D3 Montag 20:00 - 21:30 VS Memmel                
U14 Montag 18:30 - 20:00 Litz oben   Donnerstag  18:00 - 19:15 Litz oben        
U12m Montag 17:00 - 18:30 Litz oben   Mittwoch 17:00 - 18:30 Litz oben        
u12w Dienstag 18:00 - 19:30 Litz oben   Freitag 15:00 - 16:30 Litz oben        
U10 Dienstag 16:30 - 18:00 Litz oben                
U8-1 Donnerstag 15:00 - 16:30 Litz oben                
U8-2 Donnerstag 15:00 - 16:30 Litz unten                
Raptors Donnerstag 19:15 - 20:30 Litz oben   Freitag 18:15 - 19:30 Litz unten   Freitag 19:30 - 20:30 Litz oben
Magic Stars Mittwoch 17:00 - 18:30 Litz unten                
Lions Mittwoch 18:30 - 20:00 Litz oben   Freitag 16:45 - 18:15 Litz unten        
Little Raptors Dienstag 17.00 - 18:00 Litz unten                
Kinderturnen Dienstag 15:00 - 17:00 Litz oben            

Drucken E-Mail

Sieg trotz Fehlstart

Die BGL-Damen konnten am vergangenen Sonntag in Bayreuth den dritten Sieg in Folge einfahren und somit den für die Playoff-Teilnahme wichtigen vierten Tabellenplatz festigen.

Dabei legten die Piratinnen zunächst einen klassischen Fehlstart hin. Sie verschliefen den Start in die Partie, die in ungewohntem Rahmen auf BBL-Parkett in der Oberfrankenhalle ausgetragen wurde, komplett. Den Gastgeberinnen um ihre Topscorerin Caroline Seiferth (18) war die extra Motivation angesichts des Austragungsorts und der absolute Siegeswille deutlich anzumerken, während die Litzendorferinnen offensiv fahrig agierten und defensiv häufig einen Schritt zu spät kamen. Folgerichtig zogen die Bayreutherinnen davon und lagen zwischenzeitlich mit 14:5 in Front. Erst gegen Ende des ersten Viertels wachten die BGL-Damen defensiv auf und kamen vorne vor allem aus der Nah- und Mitteldistanz zum Abschluss. So konnte der Rückstand bis zur Viertelpause auf auf fünf Punkte reduziert werden (15:10).
Im zweiten Viertel zeigten die Piratinnen dann eine starke Leistung- insbesondere in der Defensive fand man zu alter Stärke zurück und erlaubte den Gastgeberinnen nur vier weitere Zähler bis zur Halbzeit. Offensiv lief es nun auch deutlich besser, so dass nach zwei Minuten die Litzendorfer Topscorerin Daniela Vogel (23) per Freiwurf zunächst ausglich und dann die erste Führung der Partie herstellte. Diese Führung bauten die Piratinnen bis zum Seitenwechsel auf neun Punkte aus (19:28).

Das dritte Viertel verlief zunächst ausgeglichen, Bayreuth ließ sich nicht abschütteln und hielt den Rückstand einstellig. Erst kurz vor der letzten Viertelpause gelang es den BGL-Damen, den Vorsprung dank einiger verwandelter Distanzwürfe etwas weiter auszubauen (38:52 nach dem dritten Viertel).

Auch im letzten Viertel entwickelte sich ein spannendes Duell, da die Gastgeber weiterhin alles versuchten, um noch einmal heranzukommen. Die Piratinnen hatten in dieser Phase jedoch offensiv immer die passende Antwort parat, verteidigten und reboundeten intensiv und konnten so ihren Vorsprung verteidigten. Kurz vor Schluss mussten die BBC-Damen dann ihrem hohen Tempo Tribut zollen und abreißen lassen, so dass am Ende ein deutlicher 71:52-Erfolg für die Litzendorferinnen stand.

Ferguson 2, Goller 15, Gut 12, Mendler 2, Riegner 4, Rockmann, Röder 7, Schrüfer 6, Stromer, Vogel 23

Drucken E-Mail

Defense legt erneut Grundstein

Die BGL-Damen konnten in ihrem Abschlussspiel der Hinrunde Nord am vergangenen Sonntag in Würzburg einen wichtigen Sieg einfahren.
Gegen die Wildcats behielten die Piratinnen am Ende mit 63:49 die Oberhand.

Dabei war es wie schon gegen Regensburg erneut ein starker Auftritt in der Defensive, der letztlich den Erfolg sicherte.

Der erste Spielabschnitt zeigte dabei schon, was für eine Art Spiel die Zuschauer an diesem Nachmittag erwarten sollte: beide Teams begannen sehr intensiv, die Gastgeberinnen legten ein hohes Tempo vor- das die Piratinnen mitgingen. Da Coach Hager wieder neun Spielerinnen zur Verfügung hatte, war dies problemlos über den gesamten Spielverlauf möglich. Das erste Viertel ging zunächst knapp mit 14:13 an die Wildcats.
Die Litzendorferinnen starteten gut ins zweite Viertel. Offensiv ließ man den Ball nun wieder besser laufen als zuletzt und kam so in dieser Phase nach einigen schönen Kombinationen insbesondere in der Zone zum Abschluss. Da die Defensiv- ebenso wie die Reboundarbeit weiterhin stimmte, gingen die Piratinnen mit einer sieben Punkte-Führung in die Halbzeitpause (26:33).

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Starke Defensive sichert Erfolg

Die BGL-Damen konnten am vergangenen Sonntag nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückkehren. Die Piratinnen schlugen die Damen aus Regensburg am Ende deutlich mit 53:30.

Dabei zeigten die Litzendorferinnen insbesondere in der Defensive eine starke Leistung. Sie gestatteten den Gästen in der ersten Halbzeit gerade einmal zehn Zähler und legten so früh den Grundstein für den Erfolg (Halbzeitstand 29:10). Offensiv konnten sich die BGL-Damen im Vergleich zur Vorwoche steigern, jedoch ist hier durchaus noch Luft nach oben. Da sich die Personalsituation jedoch entspannt hat und Coach Hager wieder neun Spielerinnen zur Verfügung hatte, wird sich in den nächsten Wochen auch die Trainingssituation verbessern und somit hoffentlich der Ball auch wieder besser laufen.
Gegen Regensburg ließ auch die Trefferquote innerhalb der Zone noch etwas zu wünschen übrig. Da die Piratinnen aber gut im Rebound arbeiteten, ergaben sich häufig mehrere Möglichkeiten, zum Abschluss zu kommen. Auch die Zonenverteidigung der Gäste stellte kein echtes Problem dar und die BGL-Damen konnten ihren Vorsprung weiter ausbauen (42:16 nach dem 3. Viertel).
Im Schlussabschnitt ließ dann die Konzentration in der Litzendorfer Defensive etwas nach, die nie aufsteckenden Regensburgerinnen kamen zu einigen leichten Punkten und konnten so noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Goller 11, Gut 15, Riegner 4, Rockmann 2, Röder 7, Schrüfer 3, Stromer, Vogel 11, Wagner.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Login

Bitte gebe bei der Registrierung deinen richtigen Namen und wahrheitsgemäße Daten an, denn nur dann wird das Konto vom Administrator freigeschaltet.

Hinweise zu den Spielberichten

Die auf unserer Homepage veröffentlichten Spielberichte sind Ausdruck und Meinung unserer engagierten Trainer oder Spielleiter. Die BGL-Vereinsführung gestattet freie Berichtserstattung, weist aber ausdrücklich daraufhin, dass diese Veröffentlichungen nicht zwangsläufig auch Meinung der Vereinsverantwortlichen sind bzw. sein müssen!